• Chris

Roundup zu #SVWWKSV - was die Leute so sagen

Der SV Wehen Wiesbaden war der KSV ein treuer Kollege. In jeder der fünf Jahre 3. Liga, die Holstein erlebte, gab es dieses Duell - in zehn Spielen gab es drei Holstein-Siege und fünf Remis. Nun findet die Partie also auch zum ersten Mal in Liga zwei statt und das mit einem mittlerweile angekommenen Aufsteiger. Was so in der hessischen Landeshauptstadt über das Spiel gedacht und erzählt wird, das haben wir euch mal in den folgenden Zeilen zusammengefasst.


Wir starten, wie gewohnt, mit der Pressekonferenz des Gegners. Bei der haben Trainer Rüdiger Rehm und Verteidiger Niklas Dams ihre Meinung zum anstehenden Spiel und unserer KSV kundgetan.


Interessanter Weise haben sowohl die Hessenschau als auch die Süddeutsche Zeitung - der DPA folgend - den Fokus auf die gleiche Schlagzeile geworfen und getitelt, dass man in Wiesbaden unbedingt die aktuelle Form bestätigen möchte. Der Wiesbadener Kurier warf seinerseits einen genaueren Blick auf Niklas Dams.


Der SVWW hat sich auf der vereinseigenen Internetseite den Holsteinern mit zwei Berichten gewidmet: Zum einen in einer kleinen Story über die Störche und zum anderen werden Daten und Fakten aufgelistet.


Tja, liebe Leute, das war's eigentlich auch schon an relevanten Artikeln. Wie die wahrscheinlich gerade mal 4.500 Wehen-Fans im Stadion so zeigen auch die Wiesbadener Medien, dass das Interesse irgendwo außerhalb der Brita-Arena liegt.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon

© 2019 by Adebar - DER STEHPLATZblog. Impressum - Datenschutz - DSGVO