• Chris

PK vor einem besonderen Spiel, das Zählbares bringen soll

Es geht zu dem Top-Team der zweiten Liga. Am Sonntag ist die KSV Holstein beim VfB Stuttgart zu Besuch. Aufgrund der Tabellensituation müsste eigentlich was Zählbares her, aber dennoch hat man in so einem Auswärtsspiel eigentlich nichts zu verlieren. Übrigens trafen die KSV und die erste Mannschaft des VfB bislang nur zwei Mal aufeinander und die Bilanz ist ausgeglichen: Am 13.12.1970 hieß es 2:1 für Holstein und am 08.08.2015 gewann Stuttgart mit 2:1. Beide Spiele fanden im DFB-Pokal und im Holstein-Stadion statt. Ergo, es ist eine Auswärtspremiere für die Störche. Und Wie (Noch-Interims-)Trainer (auf Zeit und Probe) Ole Werner die angehen will, hat er in der heutigen Pressekonferenz geäußert.



1. Ole Werner sieht das Spiel als ein ganz besonderes an. "Gegen so einen Gegner spielen zu können, ist neu und motiviert sehr", so der Coach. Auch für die Fans ist es natürlich eine große Nummer solch eine Auswärtsfahrt zu bestreiten. Ob sich das denn wohl auch schon unter der Trainingswoche gezeigt hat? "Die Jungs haben sehr gut trainiert, und wir freuen uns auf das Spiel", erklärt Werner, der dann seinerseits motiviert fortfährt: "Stuttgart hat natürlich eine enorme Qualität, die wir mit Leidenschaft und einer guten Leistung bekämpfen müssen. Wir wollen Zählbares mit nach Kiel nehmen."


2. Die Presserunde ist selbstverständlich daran interessiert, wie die KSV das Duell gegen das Spitzenteam angehen möchte, um es eben mit etwas Zählbaren in der Hand zu bestehen. Viel wollte Werner darüber verständlicherweise nicht verraten, aber eine prägnante Antwort gab er dazu: "Wir werden versuchen giftig und ein sehr unangenehmer Gegner für den VfB zu sein." Und etwas später in der PK wird er dann doch noch ein wenig konkreter: "Es gilt das eigene Spiel auf den Platz zu bringen und dagegenzuhalten. Das wird gegen Stuttgart schwierig, dennoch werden wir unsere Chancen suchen und finden."


3. Auf welche Spieler er dabei verzichten muss, ließ sich zum Glück einigermaßen schnell klären. "Alle Spieler sind fit", gab Werner bekannt. Mit Ausnahme von Jannik Dehm, der seine Verletzung weiterhin noch auskurieren muss. In Bezug auf Jae-sung Lee ergänzte der Trainer noch: "Er hat natürlich eine ordentliche Tour hinter sich, kommt aber unverletzt von der Nationalmannschaft zurück."


4. Ein wenig Neugierde kam auch auf, wie Werner es wohl persönlich empfinde, am Sonntag auf seinen ehemaligen Kollegen aus Kiel, Tim Walter, zu treffen. Scheinbar überwiegt da die Freude. "Auf das Wiedersehen mit Tim freue ich mich. Er ist ein sympathischer Mensch mit dem ich gerne zusammengearbeitet habe." Da ist Ole Werner dann wohl mal nicht der einer Meinung mit Adebar. Wir haben da schon deutlich freundlichere Menschen gesehen... Aber das soll nun nicht Thema sein.


5. Bisher schaut es laut Holstein so aus, als dass rund 600 Störche-Fans den Weg nach Stuttgart auf sich nehmen werden. Die Tageskasse am Stadion wird definitiv geöffnet sein. Kurzentschlossene werden also noch Karten bekommen.


6. Eine kleine Ergänzung kam zudem noch von Seiten der KSV: Im Januar wird es wieder nach Spanien in Trainingslager gehen. Vom 10. bis zum 18. Januar kommen die Störche erneut in Oliva Nova unter, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon

© 2019 by Adebar - DER STEHPLATZblog. Impressum - Datenschutz - DSGVO